Von Armenien nach New Orleans

Isabelle Rytz Pfund__

Am kommenden Samstag lädt die Harmonie Freienbach zum ersten ihrer beiden Frühlingskonzerte. Sie nimmt die Zuhörer mit auf eine Reise durch unterschiedlichste Musikstile – vom Schweizer Marsch über einen Samba bis zum Jazz.

Am vorletzten Wochenende widmeten sich die Musikanten der Harmonie Freienbach in der Turnhalle Schwerzi intensiv ihrem diesjährigen Konzertprogramm. Am Samstagnachmittag durften sie anlässlich des Kinderkonzerts bereits Ausschnitte aus dem Programm vor Publikum aufführen. Verpackt wurde die Musik in eine spannende Geschichte um einen Räuber, eine Prinzessin und gestohlene Musikinstrumente. Nun freut sich die Harmonie Freienbach darauf, das abwechslungsreiche und gehörfällige Programm an den Frühlingskonzerten in voller Länge präsentieren zu dürfen.

Ein Laden voll schöner Musikstücke

Eröffnet wird das Konzert mit dem Stück „The Melody Shop“ von Karl L. King. Dieses Stück beschreibt das Konzertprogramm treffend – ein ganzer „Laden“ voller schöner, eingängiger Stücke steht zur Auswahl, so dass sich jeder Zuhörer seinen persönlichen Favoriten auswählen kann.

Die „Armenischen Tänze“ von Alfred Reed basieren auf Volksweisen von Gomidas Vartabed, dem Begründer der klassisch-armenischen Musik. Reed war bestrebt, mit seiner Komposition dem Geist der armenischen Musik gerecht zu werden – einer Volksmusik, die eigentlich mehr Anerkennung in der westlichen Welt verdient hätte. Die Tänze fordern mit ihren Taktwechseln, sentimentalen Teilen und einem rassigen Schluss Höchstleistungen von den Musikanten und sind ein Genuss für den Zuhörer.

Bekannter als die armenische Musik sind die Melodien der Zeichentrickfilme der Pixar Studios. Das Stück „Pixar Movie Magic“ ist ein Medley mit Hits aus „The Incredibles“, „Up“, „Ratatouille“, „Cars“ und „Toy Story“. Die Melodien werden den Zuhörer sicher an den einen oder anderen unvergesslichen Filmhelden erinnern.

Weitere unterhaltsame Stücke runden das Konzertprogramm ab: So beweisen zwei Trompeter ihr Können im unterhaltsamen Solostück „Rolipops“ und afrikanische Melodien erklingen im Samba „Tico Tico“. Ein Hauch New Orleans kommt dann mit dem Stück „Tin Roof Blues“ in die Konzerthalle – Tony Kurmann hat dieses exklusive Arrangement für eine Dixie-Combo und Blasorchster arrangiert. Auch der Jassmusiker Benny Goodman wird seine Spuren bei den Zuhörern hinterlassen.

Konzert oder Frühlingsfest

Das Konzert wird je einmal in Pfäffikon und in Freienbach aufgeführt. Das Konzert in Pfäffikon richtet sich an alle Zuhörer, die das Konzert gerne in ruhiger Atmosphäre mit Konzertbestuhlung geniessen möchten, während eine Woche später in Freienbach ein eigentliches Frühlingsfest stattfinden wird. Dort locken neben dem Konzert einmal mehr die feinen Fischknusperli, ein Biergarten und eine Bar. Im Anschluss an das Konzert spielt die Live-Kapelle Fierburz. Bei beiden Konzerten können am Wettbewerb tolle Preise gewonnen werden. Es lohnt sich also, einen der beiden Termine in der Agenda dick anzustreichen. Der Eintritt in die Konzerte ist frei, es gibt eine Kollekte. Die Harmonie Freienbach freut sich auf Sie.

Frühlingskonzerte Harmonie Freienbach, Konzertbeginn 20.15 Uhr

Samstag, 6. April, Aula Kantonsschule Pfäffikon

Samstag, 13. April, Turnhalle Schwerzi, Freienbach, mit Festwirtschaft (Türöffnung um 18.30 Uhr)